Papers

School Improvement Through Research-Engagement In Different Contexts (Symposium)

Im Rahmen des SQTE Projektes wurde ein Symposium bei der Konferenz der American Research Association (AERA) 2020 eingereicht und bewilligt. Das Ziel des Symposiums ist es, verschiedene Einsichten zum Zusammenhang zwischen Schulverbesserung und der Verwendung von Wissenschaft durch Lehrpersonen und Direktor/innen in England, Österreich und Italien zusammenzutragen und zu diskutieren. In Kenntnis der Rolle, die Wissenschaft hinsichtlich Schulqualitätsentwicklung und Verbesserung von Unterricht spielen kann, stellt sich die Frage, auf welchen Wegen qualitativ hochwertige Forschung die Schulpraxis erreichen und die Aus- und Fortbildung von Lehrpersonen und Direktor/innen befruchten kann. Die fünf Paper des Symposiums behandeln Aspekte dieses Themas aus unterschiedlichen Perspektiven.

Symposium herunterladen

golden-gate-bridge-388917_1920

Research Based School Improvement: How Highly Effective and Improving Schools in England Apply Research

In diesem Paper thematisieren Roland Bernhard (Universität Salzburg/ University of Oxford), Katharine Burn (University of Oxford) und Pam Sammons (University of Oxford), wie School Turnarounds in England durch forschungsbasierte Fortbildung begünstigt wurde. Dieses Paper wird im Rahmen eines Symposiums zum Thema Schulqualitätsentwicklung durch Wissenschaftsengagement präsentiert.

Paper herunterladen (Kurzversion)
Paper herunterladen (Finale Version)

Learning in Initial Teacher Education from school leaders: Processes of knowledge transformation

In diesem Paper analysieren Ulrike Greiner (Universität Salzburg), Roland Bernhard (Universität Salzburg/ University of Oxford) und Christian Wiesner (Pädagogische Hochschule Niederösterreich) Einstellungen zu Schulentwicklungsprozessen von Schulleiter/innen in effektiven und sich verbessernden Schulen in England und vergleichen diese mit den Einstellungen österreichischer Direktor/innen. Das Paper wird im Rahmen eines Symposiums zum Thema Schulqualitätsentwicklung durch Wissenschaftsengagement präsentiert.

Paper herunterladen

home_science_project_1

Lehrerprofessionalisierung in Turn-Around-Schulen in England. Prozesse der Wissenstransformation in die österreichische Lehrer/innen/ausbildung

In diesem Paper verwenden Ulrike Greiner (Universität Salzburg) und Roland Bernhard (Universität Salzburg/ University of Oxford) Ankerbeispiele aus voll transkribierten Experteninterviews mit 22 Direktor/innen hochgradig effektiver Schulen in sozioökonomisch benachteiligten Kontexten in London und in den Opportunity Areas als Textstimuli für Fokusgruppendiskussionen unter angehenden österreichischen Lehrpersonen. Die Interviews entstanden im Rahmen des FWF-Projektes School Quality and Teacher Education (Universität Salzburg und Oxford). Die Gruppendiskussionen wurden an österreichischen Hochschulstandorten durchgeführt. Zahlreiche der interviewten Direktor/innen erkennen in der intensiven professionellen Auseinandersetzung mit der Unterrichtsarbeit ihrer Lehrpersonen einen der zentralen Hebel für Schulverbesserungen. Insbesondere das in den analysierten effektiven Schulen anzutreffende individuelle Feedback nach kurzen strukturierten Unterrichtsbeobachtungen durch Schulleiter/innen („walk-throughs“, „learning walks“) wird als hochwirksam beschrieben. Das Paper wurde angenommen bei der Sektionstagung “Einstiege, Umstiege, Aufstiege – Was wissen wir über die Professionalisierungsprozesse von Lehrpersonen und pädagogischen Fachkräften?” der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (23.- 25. September 2020).

Abstract herunterladen